Eulenzunft Rohrdorf e.V.
Eulenzunft Rohrdorf e.V.

Der Narrenbüttel

Seit Gründung der Zunft ist der Narrenbüttel eine fest integrierte Figur in der Rohrdorfer Fasnet. Seine Aufgabe besteht darin, bei Umzügen die Zunft anzuführen, und mit seinem Gehüpfe die  Zuschauer in Stimmung zu bringen. Auf nebenstehendem Bild ist der langjährige Rohrdorfer Narr, Karl Pfenninger, in eben diesem ersten Kostüm des Narrenbüttels zu sehen.

Im Jahre 1966 veranstalteten die Eulenzunft Rohrdorf und die Fuchszunft Menningen unter Mitwirkung der Messkircher Zunft das Gesamttreffen der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in Messkirch.  Aus diesem Anlaß wurde das alte Köstüm des Narrenbüttels (siehe Bild oben rechts) durch ein neues Kostüm ersetzt (Bild links). Die Schnabelschuhe zu diesem Kostüm wurden von Alfons Jäger nach närrischem Vorbild  geschaffen.

Diese Schuhe erregten beim Umzug in Messkirch so großes Aufsehen, dass dem Narrenbüttel sogleich der Vorschlag zum Verkauf der Schuhe gemacht wurde. Im Jahr 1980 wurde dann das  Narrenbüttel-Häs ein zweites Mal erneuert. Das Einzige was vom alten Köstüm übernommen wurde, sind die Schnabelschuhe und der Schellenbaum. Dieses Häs ist heute noch aktuell, und wird nun schon einige Jahre von  unserer Jutta Fritschi getragen

Narri Narro

Besucherzahl